2011 Barolo DOCG Bricco delle Viole - Shop
  • casinabric
  • 2011 Barolo DOCG Bricco delle Viole - Shop

2011 Barolo DOCG Bricco delle Viole

Artikelnummer: 2011 Barolo Bricco delle Viole DOCG

45,00 €
inkl. MwSt.

Dem Piemonteser Weinenthusiasten ist beim Anblick einer Flasche Barolo das feine Lächeln ins Gesicht geschrieben. Vor Augen den Respekt vor der Zeit und mit einem zuversichtlichen Blick in die Zukunft, ist die Vorfreude auf den Genuss einfach gross. Die Flasche erzählt sofort eine Geschichte über den besonderen Weinberg Bricco dell Viole, über das besondere Mikroklima und der Mikrowelt der Traumlandschaft in Barolo.

Der Barolo Bricco delle Viole ist purer Ausdruck des Gebietes und der Weinberge, die sich in den höchsten Lagen der Gemeinde Barolo, zwischen 420 m und 480 m erstrecken.

Der Wein ist komplex und lebendig. Dynamisch entwickelt sich die Frucht immer weiter im Glas. Die Gerbstoffe sind präsent und der Wein entfaltet sich am Gaumen kraftvoll, aber stets in Balance mit der großen Struktur des Weines. Die Duftnoten sind intensiv und spannen einen breiten Bogen.

Zum Auftakt gar ein Hauch Zitrusschale, dann balsamisch, dann ein Reigen von roter Früchte. Die lebendige Farbe ist ein tiefrotes Rubin. Der Wein kann noch locker 10 Jahre reifen und jedes Jahr wird die Freude noch ein bisschen mehr, denn alle Komponenten dieses großen Weines, werden noch ein bisschen feiner, eleganter und zugleich packender.

Heute genießen wir den Barolo aus dem Jahr 2011 sehr gerne zu Wild und kräftigen Pastagerichten. Also sehr gerne einer hausgemachten Pasta mit Rehsugo. Was dazu richtig Freude macht ist ein Hauch von Zitrusabrieb und Preiselbeeren und Wacholder kurz vor dem Servieren, zum Jus zugegeben.

Rebsorte

Nebbiolo

Weinberge

Im Gemeindegebiet Barolo: Cascina Bricco, Bricco delle Viole, Coste di Vergne, San Ponzio, Fossati, La Volta
Im Gemeindegebiet La Morra: Serradenari

Lese

von Hand # in kleine, jeweils 20 kg fassende Kisten

Lesezeitpunkt

in der ersten Oktoberdekade

Weinbereitung

Die Vinifizierung ist traditionell, dauert 30-40 Tage und findet teils in Holzwannen und teils in Zementbehälter, statt. In den ersten 15 Tagen wird der Most mit dem schwimmenden Tresterhut ohne Zugabe von Hefen 2-3 Mal am Tag umgewälzt.

Anschließend folgt die traditionelle Einmaischung für weitere 15-20 Tage, wobei der Tresterhut nach einem alten Verfahren mit Hilfe von Holzstangen gänzlich in den neuen noch gärenden Wein getaucht wird.

Reifung

In großen 25 und 50 hl – Fässern und Wannen für 18-24 Monate, um die typische Feinheit und Eleganz des Barolos zu erhalten, bis hin zu einer weiteren Verweilzeit von 6-12 Monaten im Zementbehältern. Bevor der Wein in den Handel gelangt, reift er noch mindestens 9-18 Monate auf der Flasche.